Geschichte des „Westibül“

Geschichte des „Westibül“

Video-Player

00:00
06:00

Das Bürgerhaus Westibül ist am 23.August 1993 als ein Treffpunkt für die Bürger und Bürgerinnen im Quartier Bergedorf-West eröffnet worden.
Das Bezirksamt Bergedorf fördert den Betrieb der Räume mit öffentlichen Mitteln und hat die Trägerschaft an die ARGE e.V. übergeben. In der Vereinbarung zwischen dem Bezirksamt und dem Träger heißt es: „Das Westibül dient der Begegnung von Menschen aller Altersgruppen und Nationalitäten und stellt Räumlichkeiten für Veranstaltungen, Schulungskurse und geselliges Beisammensein zur Verfügung. Dieses dient der Integration von Menschen“.
In den Räumlichkeiten, die mitten im Einkaufszentrum liegen, gibt es ein Café mit ca. 40 Sitzplätzen mit einem täglichen Früh- und Mittagstischangebot und einen größeren Gruppen-bzw. Veranstaltungsraum, der auch für Familienfeiern gemietet werden kann.
Pro Jahr finden durchschnittlich 40 Veranstaltungen, wie Aufführungen für Kinder von Theater bis Musik, Lesungen, Kinderkino oder Informationsvorträge, statt. Außerdem mieten externe Institutionen oder Gruppen die Räume für ihre Veranstaltungen (z.B. Weihnachtsfeiern) oder Treffen (Besprechungen, Versammlungen, Infoabende) Räume an.
Gesellige Treffen für Senioren/Seniorinnen finden einmal im Monat durch die AWO sowie durch eine Selbsthilfegruppe für Gesellschaftsspiele statt. Seit 20 Jahren nutzt der BilleSchach-Club die Räume für seine wöchentlichen Übungsabende und Turnierspiele. Seit 6 Jahren treffen sich interessierte Senioren am Donnerstagnachmittag zum Kartenspiel „Doppelkopf“ im Cafe.
Westibül Ein Bürgerhaus für alle!

Zwei Chöre, der Abendklangchor (seit 9 Jahren) und der Shanty-Chor „Die Fleetenkieker“( seit 9 Jahren), sowie ein „Flötenspielkreis“ und eine kleine Musikgruppe (2 Jahre) üben hier regelmässig.
Außerdem gibt es Angebote zum Zwecke der Prävention/Vorsorge, wie der Sturzprophylaxe, Qi-Gong Kursus – Ausgleich und Beweglichkeit – , der Rheumaliga.
Des weiteren gibt es kreative Angebote, wie „Stricken für Frühchen“(5 Jahre) und 23 Jahre lang die Theatergruppe Theater Westibuel e.V., die aktuell seit Januar 2017 einen neuen Proben- und Spielort im Quartier mit der Bühne 13 / Stadtteilschule gefunden hat.
Das Bürgerhaus ist inzwischen mit
den Institutionen im Stadtteil gut vernetzt und so finden seit Jahren Kooperationsprojekte im kulturellen und integrativen Bereich statt, wie z.B. das Kinderkino in der benachbarten Grundschule, theater- oder musikalische Aufführungen, Lesungen, gesundheitsfördernde Projekte mit Studenten der HAW und / oder öffentliche Veranstaltungen auf dem Werner-Neben-Platz in Zusammenarbeit mit der Kirche, Pro Quartier und dem Bergedorfer Verein für Völkerverständigung.
Beim jährlichen „Fest in West“ der ARGE e.V. wird eine umfangreiche Tombola, die sich auch aus Spenden zusammensetzt, in den Räumen des Bürgerhauses aufgebaut.