Westibül

Westibül-Infobrief Nr. 3 – alles wird neu!

Nun kommt der Infobrief für diese Woche gleich etwas verspätet. Das hat aber durchaus seinen Grund. Manche von Ihnen mögen sich fragen, was wir während der Schließung mit unserer Zeit anfangen. Das Rätsel möchten wir am Beispiel dieser Woche heute gerne auflösen.

In unserem kleinen Gruppenraum hatten wir im Februar einen Wasserschaden. Eines Morgens stand ich dort in einer Pfütze und das Wasser tropfte aus der Decke und auch aus den Lampenschalen. Die Ursache war schnell gefunden – ein Loch im Flachdach, das der Dachdecker in kurzer Zeit behoben hatte. Geblieben ist der große Wasserfleck an der Decke. Und deshlb war am Anfang der Woche der Maler bei uns. Da er sowieso da war, ist auch unser Büro gleich mitgestrichen worden. Wir haben also die ersten Tage dieser Woche damit verbracht, Möbel hin- und herzuschieben, Schränke aus- und wieder einzuräumen und ähnlicher interessanter Dinge mehr. Doch als Ergebnis haben wir inzwischen ein schneeweißes Büro und einen wirklich wieder ansehnlichen Gruppenraum. Sie sehen also: Wir nutzen die Zeit der Schließung auf die beste Art und Weise!